Mike Mathes - Biografisches

Atelier Mike Mathes, Pavillonstraße 45a, 66740 Saarlouis, Telefon 06831/4896199, mobil 0160 8046934

1981 begann Mike Mathes sein Studium an der Kunsthochschule Städel in Frankfurt am Main bei
Thomas Bayrle.
1984
infizierte sich Mike Mathes mit dem HI-Virus (damals noch HTLV III genannt). Beginn seiner Permanenten Kunstaktion Gesicht zeigen - Farbe bekennen.

Seit dem entwickelte er im Zuge seines künstlerischen Engagements für die Aids-Hilfe (damals in Frankfurt am Main und in Berlin, jetzt in Saarbrücken) unterschiedlichste Kunstaktionen.

Mathes zeigt Gesicht, indem er sich, zuerst vornehmlich in der Frankfurter Szene, offen zu seiner Infektion bekannte und wöchentlich in einem Stricher-Lokal porträtierte. Er betreute und zeichnete an Aids Erkrankte und begleitete sie bis zum Tod: „ich zerbrach fast daran.“ Immer stärker wurde nun das Engagement in Richtung Aufklärung und Präventionsarbeit an Schulen und in der Erwachsenenbildung.

„Wichtig ist mir der beständige Einsatz gegen Ausgrenzung und Intoleranz. Meine Kunst deckt Ignoranz und Zynismus von Mächtigen auf und hält Ihnen den Spiegel vor. Ich kämpfe auch gegen die Übermacht meiner Angst vor Krankheit, Entstellung und Tod.“ 

Ausstellungen geben immer wieder Einblick in seine persönliche und künstlerische Entwicklung unter dem Vorzeichen von Aids, dem Engagement für andere sozial schwierige Themen, wie z.B. Demenz oder Krebs bei Kindern und Erwachsenen. Der direkte Austausch mit am Projekt Interessierten führte zur Entwicklung der Dynamischen Wanderausstellung: Jede Aktion oder Ausstellung führt in unterschiedliche Richtungen. Mike Mathes versucht den direkten Diskurs, ohne erhobenen Zeigefinger oder moralinsaure Sprüche. Er fahndet sensibel nach Möglichkeiten der Annäherung und Integration. So nutzt er seine außergewöhnliche gegenständliche Malerei, im Besonderen seine Porträtkunst, um Gesicht zu zeigen und zeigen zu lassen.

2001 Kulturpreis vom Selbstverwalteten Betriebshof Saarlouis, diverse andere Auszeichnungen.

Seine präventiven Projekte: Direkt - Mit Schirm, Charme und Kondom, - Tafelbild, - Gib Gummi,

- Heiße Früchte sind Beispiel gebend. Besonders mit seiner Friedensaktion Tausend Augen öffnet der Künstler Türen zur künstlerischen Auseinandersetzung mit wichtigen Themen. So hinterlässt er seine Spuren und markiert sie mit seinem Zeichen, dem farbenprächtigen, offenen Auge.

Diese Kunstprojekte für Menschlichkeit und Lebensmut stehen unter dem besonderen Schutz der eingetragenen Marke Tausend Augen®©.                  

Porträts, Zeichnungen, Gemälde, Objekte und immer wieder neue Kunstaktionen zeugen von der künstlerischen Schaffenskraft seines Urhebers an verschiedensten Orten in Deutschland, so im Schwulen Museum Mehringdamm in Berlin oder im Büro des Bundeskanzlers a.D. Gerhard Schröder. Im Saarland: ERS-Überherrn, TGBBZ Dillingen (Monumentalschild), TGSBBZ (Wandgemälde, Logo, Objekte), Bildungswerkstatt Dillingen, Durchgang Pavillonstraße/Kasematten (Wandgemälde), MPG und SGS Gymnasien, Kloster Heiligenborn Bous (Kunstaktion Papst-Requiem), Jugendwerkstatt Saarlouis (Bemaltes Stahltor), Rathaus Wallerfangen (Porträt), Gesundheitsamt (Broschüre,Gemälde), Ostschule Saarbrücken (Objekt, Kinderschutzaktion), Turmschule SB (Objekt), Bundeswehr Merzig (Monumentalgemälde, Kalender, Friedensaktion), Justizvollzugsanstalt Lerchesflur SB, Aids-Hilfe (Kreativseminare, Gemälde), Kinder- und Jugendfarm Roden (Wandgemälde), Kulturamt Saarbrücken, Gesundheitsamt Saarbrücken, Demenzzentrum Saarlouis (Porträt, Ausstellung), Ronald Mc Donald Haus Homburg (Schutzschirm)...  

So hat Mike Mathes in den 10 Jahren Leben im Saarland, auch über die Grenzen hinaus, unzählige Kunstaktionen durchgeführt. Der Künstler ist seit vielen Jahren als Dozent für Volkshochschulen tätig. Er ist Kunstmaler, Konzept- und Aktionskünstler, Botschafter und Jurymitglied, tritt regelmäßig im Fernsehen (zum Welt-Aids-Tag für Heute oder zuletzt für SR-Aktueller Bericht) auf, um aufzuklären. So vertritt er das Saarland (z.B. Europäische Jugendbuchmesse, Internationale Tourismusbörse Berlin (2007)).

2006 Spendenaktion Tausend Augen unter Schirmherrschaft von Landrätin Monika Bachmann

2007 Benefiz-Gala mit Achim Rupp (Musiker) und Marie-Christine Saar (Organisation)

Über Weiteres informiert Sie der Künstler gern in seinem Atelier, siehe oben. Es liegen umfangreiche Dokumentationen bereit, Presseordner und Mitschnitte. Zahlreiche Beispiele sind auch im Internet zu finden: www. tausend-augen.com Neueste Projekte: Bundeswehr – Kalender, Aids-Präventionswettbewerb 

2007 Ehrenmitgliedschaft der Aids-Hilfe Saar

2007 Ehrenurkunde des Landkreises Saarlouis

Archiv: Radio Plus Projekt mit der ev. Kirche Hessen und Nassau, Virulent, bundesweite Zeitschrift,   Redaktion in Berlin, Switchboard, Treff für politische Arbeit in Frankfurt am Main, Act up in Hessen…

Aktuell: Kunstaktion Tausend Augen für Menschlichkeit und Lebensmut.

Zuletzt (2008) ließ sich Ottmar Schreiner für den SR porträtieren und zeigte Gesicht für die Aids-Hilfe.

Ganz neu (ab dem 5.8.2008) entsteht ein Porträt von Werner Freund, der weltweit bekannt ist für seine Arbeit mit Wölfen: im Wolfsgehege Merzig.